Oct

262017

Citrix veröffentlicht Zahlen für das dritte Quartal 2017

Quartalsumsatz in Höhe von 691 Millionen USD, ein Plus von drei Prozent im Jahresvergleich. Abgegrenzte Umsatzerlöse: 1,7 Milliarden USD – ein Anstieg von 13 Prozent im Jahresvergleich

München, 26. Oktober 2017 –– Citrix Systems, Inc. (NASDAQ: CTXS), hat am 25. Oktober 2017 die Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal bekannt gegeben, das am 30. September 2017 endete.

Die Geschäftsergebnisse auf einen Blick

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 erwirtschaftete Citrix einen Umsatz von 691 Millionen US-Dollar, verglichen mit 669 Millionen US-Dollar im selben Quartal des Vorjahres. Das entspricht einem Umsatzwachstum von drei Prozent.

Ergebnisse nach GAAP

Der Reingewinn im dritten Quartal 2017 betrug 127 Millionen US-Dollar oder 0,82 US-Dollar pro Aktie. Im Vergleich dazu lag der Reingewinn im vergleichbaren Vorjahreszeitraum bei 112 Millionen US-Dollar oder 0,71 US-Dollar pro Aktie. Die Reingewinne aus fortgeführten Geschäften des dritten Quartals 2017 und 2016 enthalten Restrukturierungsaufwendungen bzw. Abfindungskosten und Schließungskosten, von neun und zwölf Millionen US-Dollar. Der Reingewinn des dritten Quartals 2017 enthält einen Ertragssteuervorteil von etwa 8 Millionen US-Dollar oder 0,05 US-Dollar pro Aktie, der im Zusammenhang mit dem Ablauf der Verjährungsfrist aus einem früheren Steuerjahr steht.

Ergebnisse (nicht auf GAAP-Basis)

Der Nicht-GAAP-Reingewinn im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 betrug 186 Millionen US-Dollar oder 1,22 US-Dollar pro Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Reingewinn bei 170 Millionen US-Dollar oder 1,08 US-Dollar pro Aktie.

Nicht enthalten im Nicht-GAAP-Reingewinn des dritten Quartals der Geschäftsjahre 2016 und 2017 sind die Effekte von Ausgaben für aktienbasierten Ausgleichszahlungen, Abschreibungen auf immaterielles Anlagevermögen, Abschreibungen auf Kredit-Disagio, Kosten im Zusammenhang mit Restrukturierungen sowie die damit verbundenen steuerlichen Auswirkungen. Der Nicht-GAAP-Reingewinn des dritten Quartals der Geschäftsjahre 2016 enthält keine Abtrennungskosten sowie die damit verbundenen steuerlichen Auswirkungen. Der Nicht-GAAP-Reingewinn im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 pro Aktie spiegelt auch die gegenläufigen Auswirkungen der Absicherung von Wandelanleihen wider. „Ich bin erfreut über die Ergebnisse in diesem Quartal und unsere Disziplin bei der Führung unseres Geschäfts“, sagte David Henshall, President und CEO von Citrix. „Wir kommen schnell voran, unser Geschäft zu transformieren und richten uns dabei natürlich auch nach dem Wunsch unserer Kunden, Multi-Cloud- und Hybrid-Cloud-Umgebungen zu unterstützen. Ich bin gespannt auf die Chancen, die sich uns bieten werden, und unserem Potenzial in den nächsten Jahren."

Rückblick auf das dritte Quartal

Veränderungen im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 verglichen mit dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016:

  • Umsatzrückgang bei Produkten und Lizenzen um sieben Prozent
  • Umsatzsteigerung bei Software-as-a-Service um 32 Prozent
  • Umsatzsteigerung bei Lizenz-Updates und Wartung um sechs Prozent
  • Bei den „Professional Services” steigerte sich der Umsatz um sieben Prozent. Dieser Bereich umfasst Beratung, Trainings und Zertifizierung
  • Die Nettoeinnahmen stiegen in EMEA um sieben Prozent, in Amerika um zwei Prozent und verringerten sich in der Asien-Pazifik-Region um ein Prozent.
  • Der Anteil der Erlöse aus Subscriptions am Gesamtumsatz betrug 12 Prozent
  • Die abgegrenzten Umsatzerlöse summierten sich zum 30. September 2017 auf 1,7 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 1,5 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum – ein Anstieg um 13 Prozent
  • Der operative Cashflow lag im dritten Quartal 2017 bei 255 Millionen US-Dollar, verglichen mit 238 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017:

  • lag die Bruttomarge nach GAAP bei 85 Prozent, die Bruttomarge auf Nicht-GAAP-Basis bei 87 Prozent. Nicht enthalten sind darin Effekte von Abschreibungen auf produktbezogenes, immaterielles Anlagevermögen und Ausgaben für aktienbasierte Vergütung
  • lag die Umsatzrendite nach GAAP bei 20 Prozent, die Umsatzrendite auf Nicht-GAAP-Basis bei 32 Prozent. Nicht enthalten sind darin die Effekte von Ausgaben für aktienbasierte Vergütung, Abschreibungen auf produktbezogenes, immaterielles Anlagevermögen sowie Ausgaben im Zusammenhang mit dem Restrukturierungsprogramm

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017

Das Unternehmen erwartet für das kommende Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2017 endet, folgende Ergebnisse:

  • Es wird ein Nettoerlös zwischen 2,82 und 2,83 Milliarden US-Dollar angestrebt
  • Beim Gewinn pro Aktie von den fortgeführten Geschäftsbereichen werden nach GAAP zwischen 2,80 und 2,93 US-Dollar angestrebt. Nicht auf GAAP basierend bewegt sich dieser Wert voraussichtlich zwischen 4,79 und 4,81 US-Dollar. Ausgenommen sind darin 0,46 US-Dollar in Zusammenhang mit Abschreibungen auf immaterielles Anlagevermögen, 1,07 US-Dollar im Zusammenhang mit den Auswirkungen aktienbasierter Vergütungsaufwendungen, 0,22 US-Dollar durch Amortisierungseffekte beim Kredit-Disagio, 0,37 US-Dollar verbunden mit Restrukturierungskosten und 0,41 bis 0,56 US-Dollar für die damit verbundenen Steuereffekte. Außerdem ausgenommen bei dem nicht auf GAAP basierendem Gewinnen pro Aktie sind 0,30 US-Dollar in Zusammenhang mit bestimmten Steueraufwendungen, die in Verbindung mit der Trennung des GoTo-Geschäfts anfallen. Das Ergebnis je Aktie spiegelt die gegenläufigen Auswirkungen der Absicherung von Wandelanleihen wider, die nicht ohne unverhältnismäßigem Aufwand berechnet werden können.

Vorläufiger Ausblick für das Geschäftsjahr 2018

Für das Gesamtjahr 2018 geht das Unternehmen derzeit davon aus, dass der Nettoumsatz um etwa ein bis zwei Prozent wachsen wird, ohne die Auswirkungen der Einführung von ASC 606, die am 1. Januar 2018 in Kraft treten wird. Darüber hinaus strebt das Citrix-Management eine operative Marge nach GAAP in der Größenordnung von 19 bis 20 Prozent und eine operative Marge nach Nicht-GAAP in der Größenordnung von 29 bis 30 Prozent an, ohne Berücksichtigung von sechs Prozent im Zusammenhang mit aktienbasierten Vergütungsaufwendungen, zwei Prozent im Zusammenhang mit der Abschreibung auf immaterielles Anlagevermögen und zwei Prozent im Zusammenhang mit Restrukturierungsaufwendungen.

Die oben getroffenen Aussagen basieren auf aktuellen Zielen. Es handelt sich um zukunftsorientierte Vorhersagen, die von den tatsächlichen Ergebnissen wesentlich abweichen können.

Die ausführliche Version der Pressemeldung zu den Quartalszahlen finden Sie unter folgendem Link: http://investors.citrix.com/news-releases/news-release-details/citrix-reports-third-quarter-2017-financial-results

Citrix & Social Media

Über Citrix

Citrix (NASDAQ:CTXS) entwickelt Lösungen für eine Welt, in der Menschen, Organisationen und Dinge sicher miteinander vernetzt sind, um das Außergewöhnliche zu erreichen. Citrix unterstützt seine Kunden dabei, die Zukunft der Arbeit neu zu denken, indem das Unternehmen den umfassendsten sicheren digitalen Arbeitsplatz anbietet. Dieser vereint Anwendungen, Daten und Services, die Menschen brauchen, um produktiv zu sein und hilft der IT-Abteilung, komplexe Cloud-Umgebungen einfacher einzuführen und zu verwalten.

Mehr als 400.000 Organisationen, inklusive 99 Prozent der Fortune 100 und 98 Prozent der Fortune 500, setzen weltweit auf Lösungen von Citrix. Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 3,42 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen unter http://www.citrix.de.

# # #

Citrix® is a trademark or registered trademark of Citrix Systems, Inc. and/or one or more of its subsidiaries, and may be registered in the U.S. Patent and Trademark Office and in other countries. All other trademarks and registered trademarks are property of their respective owners.