Oct

192016

Citrix veröffentlicht Zahlen für das dritte Quartal

Quartalsumsatz in Höhe von 841 Millionen US-Dollar, Steigerung um drei Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

München, 20. Oktober 2016 – Citrix Systems, Inc (NASDAQ:CTXS), hat am 19. Oktober 2016 die Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal bekanntgegeben, das am 30. September 2016 endete.

Die Geschäftsergebnisse auf einen Blick

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016 erwirtschaftete Citrix Systems einen Umsatz von 841 Millionen US-Dollar, verglichen mit 813 Millionen US-Dollar im selben Quartal des Vorjahres. Das entspricht einem Umsatzwachstum von drei Prozent.

Ergebnisse nach GAAP

Der Reingewinn im dritten Quartal 2016 betrug 132 Millionen US-Dollar oder 0,84 US-Dollar pro Aktie. Im Vergleich dazu lag der Reingewinn im vergleichbaren Vorjahreszeitraum bei 56 Millionen US-Dollar oder 0,35 US-Dollar pro Aktie. Der GAAP-Reingewinn im dritten Quartal 2015 berücksichtigt Wertminderungsaufwendungen von ungefähr 65 Millionen US-Dollar, bezogen auf immaterielle Vermögenswerte aus dem Kauf von ByteMobile, in denen Abschreibungen auf produktbezogene und sonstige immaterielle Güter enthalten sind. Im Reingewinn des dritten Quartals 2016 sind 18 Millionen US-Dollar Abspaltungskosten enthalten, die mit der angekündigten Ausgliederung des GoTo-Geschäfts und der anschließenden Fusion mit LogMeIn verbunden sind.

Ergebnisse (nicht auf GAAP-Basis)

Der Nicht-GAAP-Reingewinn im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016 erreichte 208 Millionen US-Dollar oder 1,32 US-Dollar pro Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Reingewinn bei 168 Millionen US-Dollar oder 1,04 US-Dollar pro Aktie. Nicht enthalten im Nicht-GAAP-Reingewinn des dritten Quartals 2016 und 2015 sind die Effekte von Ausgaben für aktienbasierte Ausgleichszahlungen, Abschreibungen auf immaterielles Anlagevermögen, Kosten im Zusammenhang mit Abschreibungen auf Kredit-Disagio, Kosten im Zusammenhang mit Restrukturierungsprogrammen sowie die damit verbundenen steuerlichen Auswirkungen. Nicht im Nicht-GAAP-Reingewinn des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2016 enthalten sind außerdem 18 Millionen US-Dollar für Abspaltungskosten, die mit der angekündigten Ausgliederung des GoTo-Geschäfts und der anschließenden Fusion mit LogMeIn verbunden sind.

“Unsere Ergebnisse in diesem Quartal zeigen deutlich, dass unsere neue Ausrichtung auf dem Markt sehr gut ankommt”, sagt Kirill Tatarinov, CEO bei Citrix.

“Wir verzeichnen ein Wachstum in all unseren Kerngeschäften. Das schließt unser Workspace-Service-Geschäft ein, das nun das zweite Quartal in Folge gewachsen ist. Außerdem haben wir beim Wandel des Arbeitsplatzes und der Arbeitskultur einen gewaltigen Sprung gemacht. Mit diesem Wandel identifizieren wir uns als Unternehmen und das werden wir auch im nächsten Jahr fortsetzen. Unsere Vision ist klar, unsere Strategie ist eindeutig und die Umsetzung hat sich wesentlich verbessert.”

Rückblick auf das dritte Quartal 2016

Veränderungen im dritten Quartal 2016, verglichen mit den dritten Quartal 2015:

  • Der Umsatz bei Produkten und Lizenzen blieb gleich
  • Umsatzsteigerung bei Software-as-a-Service um neun Prozent
  • Umsatzsteigerung bei Lizenz-Updates und Wartung um fünf Prozent
  • Bei den “Professional Services” verringerte sich der Umsatz um 19 Prozent. Dieser Bereich umfasst Beratung, Trainings und Zertifizierungen
  • Die Nettoeinnahmen stiegen in der Region Nord-, Mittel- und Südamerika um acht Prozent, in der Pazifik-Region um weniger als ein Prozent und sanken in EMEA um vier Prozent
  • Die abgegrenzten Umsatzerlöse summierten sich zum 30. September 2016 auf 1,6 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 1,5 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum – ein Anstieg um sieben Prozent
  • Der operative Cash-Flow lag im dritten Quartal 2016 bei 288 Millionen US-Dollar, verglichen mit 260 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum
  • Die Bruttomarge nach GAAP lag bei 84 Prozent, die Bruttomarge auf Nicht-GAAP-Basis bei 86 Prozent. Nicht enthalten sind darin die Effekte von Abschreibungen auf produktbezogenes, immaterielles Anlagevermögen und Ausgaben für aktienbasierte Ausgleichszahlungen
  • Die Umsatzrendite nach GAAP lag bei 18 Prozent, die Umsatzrendite auf Nicht-GAAP-Basis bei 30 Prozent. Nicht enthalten sind darin Effekte von Ausgaben für aktienbasierte Ausgleichszahlungen, Abschreibungen auf produktbezogenes, immaterielles Anlagevermögen, Abspaltungskosten, die mit der angekündigten Ausgliederung des GoTo-Geschäfts und der anschließenden Fusion mit LogMeIn verbunden sind sowie Ausgaben im Zusammenhang mit dem Restrukturierungsprogramm in 2015.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2016

Die Verantwortlichen von Citrix erwarten für das Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2016 endet, folgende Ergebnisse:

  • Es wird im Citrix Kerngeschäft ein Nettoerlös zwischen 3,40 und 3,41 Milliarden US-Dollar angestrebt. Exklusive des GoTo-Geschäfts wird ein Nettoerlös zwischen 2,71 und 2,72 Milliarden US-Dollar angestrebt.
  • Beim Gewinn pro Aktie werden nach GAAP zwischen 3,04 und 3,05 US-Dollar angestrebt. Nicht auf GAAP basierend, bewegt sich dieser Wert voraussichtlich zwischen 5,18 und 5,20 US-Dollar. Ausgenommen sind darin 1,17 US-Dollar aufgrund von Ausgaben für aktienbasierte Ausgleichszahlungen, 0,57 US-Dollar in Zusammenhang mit Abschreibungen auf immaterielles Anlagevermögen, 0,21 US-Dollar durch Amortisierungseffekte beim Kredit-Disagio, 0,59 US-Dollar im Zusammenhang mit den Abspaltungskosten, verbunden mit der angekündigten Ausgliederung des GoTo-Geschäfts sowie der bevorstehenden Fusion mit LogMeIn und 0,43 US-Dollar durch Auswirkungen der Restrukturierungskosten. Die Steuereffekte betragen zwischen 0,81 und 0,84 US-Dollar pro Anteilsschein.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017

Das Unternehmen erwartet für das kommende Geschäftsjahr 2017 eine Nettoumsatzsteigerung von voraussichtlich drei bis vier Prozent – das GoTo-Geschäft ausgeschlossen. Zusätzlich strebt das Citrix Management eine operative Gewinnmarge nach GAAP von circa 22 bis 23 Prozent an – das GoTo-Geschäft ausgeschlossen. Die operative Nicht-GAAP-Marge wird zwischen 32 und 33 Prozent erwartet. Ausgenommen sind darin Effekte von Ausgaben für aktienbasierte Ausgleichszahlungen, Abschreibungen auf immaterielles Anlagevermögen, Abspaltungskosten, verbunden mit der angekündigten Ausgliederung des GoTo-Geschäfts sowie der bevorstehenden Fusion mit LogMeIn und Restrukturierungskosten.

Die oben getroffenen Aussagen basieren auf aktuellen Zielen. Es handelt sich um zukunftsorientierte Vorhersagen, die von den tatsächlichen Ergebnissen wesentlich abweichen können.

Die ausführliche Version der Pressemeldung zu den Quartalszahlen finden Sie unter folgendem Link: http://investors.citrix.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=994454

Pressekontakt Citrix Systems:
Oliver Kentschke
+49 (0) 151 108 419 31
oliver.kentschke@citrix.com

Über Citrix

Citrix (NASDAQ:CTXS) entwickelt Lösungen für eine Welt, in der Menschen, Organisationen und Dinge sicher miteinander vernetzt sind, um das Außergewöhnliche zu erreichen. Die Citrix-Technologien machen Apps und Daten weltweit sicher und einfach abrufbar, damit Menschen zu jeder Zeit und von überall aus arbeiten können. Citrix bietet ein komplettes und integriertes Lösungsportfolio für Workspace-as-a-Service, Anwendungsbereitstellung, Networking, Virtualisierung, Mobility und Filesharing. Dadurch ermöglicht Citrix der IT, alle kritischen Systeme sicher via Cloud oder im eigenen Rechenzentrum zur Verfügung zu stellen – ganz gleich, welches Endgerät oder welche Plattform die Anwender nutzen.

Mehr als 400.000 Organisationen und über 100 Millionen Anwender setzen weltweit auf Technologien von Citrix. Im Jahr 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 3,28 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen sind zu finden unter http://www.citrix.de.