E-BOOK
Sie möchten dieses e-Book per E-Mail erhalten?

Wiederaufbau des Einzelhandels mit einer digitalen Grundlage

01

Digitale Transformation und der COVID-19-Effekt

 

Die digitale Transformation ist in der Einzelhandelsbranche bereits seit vielen Jahren geplant. Durch die Pandemie wurde sie jedoch ganz oben auf die Tagesordnung gesetzt. COVID-19 veränderte die gesamte Situation praktisch über Nacht und zwang Einzelhändler dazu, digitale Technologien zu nutzen und ihre Prozesse neu zu bewerten. Sie mussten auf die neuen Bedürfnisse sowohl ihrer Verbraucher als auch ihrer Mitarbeiter reagieren. Laut einer von McKinsey durchgeführten globalen Umfrage unter Geschäftsführern haben Unternehmen die Digitalisierung der Interaktionen mit Kunden und Lieferketten sowie ihrer internen Abläufe um drei bis vier Jahre vorgezogen. Und obwohl manche Lösungen zunächst als vorübergehende Maßnahme eingerichtet wurden, deutet die Umfrage darauf hin, dass viele der Änderungen voraussichtlich langfristig genutzt werden. Es wurden bereits erhebliche Investitionen getätigt, um eine dauerhafte Nutzung zu ermöglichen.

Wie hat sich seit Beginn der COVID-19-Pandemie die Einführung der folgenden Technologietrends in Ihrem Unternehmen oder in Ihrem Geschäftsbereich verändert?

% der Befragten (n = 800)
Hinweis: Aufgrund von Rundungen ergibt die Summe der Zahlen womöglich nicht 100 %.
Quelle: Globale Umfrage unter Geschäftsführern von McKinsey, Juli 2020

Neuer Ansatz für eine neue Ära des Einzelhandels

Wenn die Pandemie der Auslöser für eine schnelle Digitalisierung war, führte sie auch dazu, dass einige der Probleme deutlich wurden, die Führungskräfte im Einzelhandel seit einiger Zeit belasteten. Dazu zählen unter anderem der Aufstieg des E-Commerce, die Rolle des stationären Einzelhandels in einer digitalen Welt, die Sicherheit von Daten, Endgeräten und Anwendungen, die Effizienz und Nachhaltigkeit der Lieferkette, die Herausforderung von Remote- und Hybrid-Arbeit und natürlich die Customer und Employee Experience angesichts neuer Erwartungen. Da alle diese Punkte jetzt eine hohe Priorität haben, sind Einzelhändler nicht nur gezwungen, neue Vorgehensweisen in Betracht zu ziehen, sie müssen sich auch auf ein neues Zeitalter des Einzelhandels vorbereiten, bei dem digitale Aspekte im Mittelpunkt stehen.

Wir haben unsere Filialen in Abwicklungszentren umgewandelt. Um dies zu ermöglichen, mussten der Warenfluss, die Versorgungsmechanismen und sogar die Raumaufteilung unserer Filialen geändert werden. E-Commerce ist 24 Stunden am Tag in Betrieb, traditionelle Filialen nicht. Wir mussten daher lernen, wie man mit zwei Geschwindigkeiten arbeitet, während wir an einem Ort tätig sind. Waren können aus den Filialen oder aus verschiedenen Distributionszentren geliefert werden – und Algorithmen helfen dabei, die beste Warenquelle herauszufinden. Wir erweitern die Nutzung von Daten und Analyseergebnissen rasant, was sich auf unsere Entscheidungsfindung auswirkt.

Barbara Martin Coppola
Chief Digital Officer
IKEA
Harvard Business Review

Es steht außer Frage, dass sich der Einzelhandel nach der Pandemie nur langsam erholen wird. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage von Forrester prognostiziert, dass es bis zu vier Jahre dauern könnte, bis die Verkaufszahlen im Einzelhandel das Niveau vor der Pandemie erreichen. Überwiegend herrscht in der Branche jedoch Einigkeit darüber, dass ihr eine erfolgreiche Zukunft bevorsteht, wenn sie aus den während der Pandemie erforderlich gewordenen Maßnahmen einen Nutzen zieht und sich von alten Systemen, Praktiken und Denkweisen löst.

Gartner prognostiziert, dass Anwenderorientiertheit und ein optimierter Betrieb die Schlüsselfaktoren für die digitale Transformation im Einzelhandel sein werden. Dadurch wird klar, dass die Implementierung einer sicheren digitalen Umgebung, die alle Aspekte des Handels untermauert und vereinheitlicht, ein notwendiger Bestandteil ist, um Belastbarkeit, Agilität, Sicherheit und Wachstum zu ermöglichen. 

Wichtigste Trends bei der digitalen Transformation im Einzelhandel 2021

Anwenderorientiertheit

  • Berührungslose Interaktionen
  • Mehr und effektivere Möglichkeiten für Mitarbeiter
  • Wertorientierter Verbrauch

Optimierter Betrieb

  • Ausführung der Abwicklung
  • Optimierung von Verkaufsalgorithmen
  • Umgebungen für die Zusammenarbeit
  • Kostenoptimierung

Jetzt ist es an der Zeit, den Einzelhandel mit einer digitalen Grundlage wiederaufzubauen, die folgende Voraussetzungen erfüllt:

Förderung einer zukunftsfähigen IT für Ihre Organisation

Sicheres, dezentrales Arbeiten und Wahrung des Vertrauens der Verbraucher

Verbesserung der Employee Experience für ein besseres Kundenerlebnis

02

Drei entscheidende Vorteile einer optimalen digitalen Grundlage

Einzelhändler möchten in fortschrittliche Technologien und Innovationen investieren – einschließlich KI, Virtualisierung und Datenanwendungen. Daher wird es immer wichtiger, über die richtige digitale Infrastruktur zu verfügen.

Die Fähigkeit, für Always-On-Konnektivität zu sorgen, Services ohne Weiteres ein- und auszuschalten, kollaborative Geschäftsmodelle und Joint Ventures zu ermöglichen – und dabei eine hohe Sicherheit zu bieten – steht heute für viele Einzelhändler im Vordergrund. Da das Kundenerlebnis ein wichtiger Aspekt der Einzelhandelsstrategie ist, bemühen sich Einzelhändler, stationäre Filialen für Kunden attraktiv zu machen, während sie ihre Onlinekanäle durch erstklassige Technologieangebote von ihrer Konkurrenz abheben möchten. Im Lebensmittelsektor beschleunigt fortschrittliche Technologie die Abwicklung an der Kasse. Unternehmen sind bestrebt, durch zunehmende Automatisierung das Kundenerlebnis zu verbessern und die Arbeitslast der Mitarbeiter zu verringern. Außerdem bietet die fortschrittliche Nutzung von Daten sowohl Vorteile bei der Bedienung von Kunden im Geschäft als auch im Back-Office und in den Lieferketten.

Mit der richtigen digitalen Grundlage können Einzelhändler:

Die Vorteile der Cloud nutzen

Optimieren Sie das Management und die Kontrolle über Ihre Daten und Prozesse, indem Sie Vorgänge in den Filialen, im Back-Office, im Call-Center, in der Lieferkette und im E-Commerce in einer sicheren Cloud-Umgebung vereinheitlichen und gleichzeitig die Infrastruktur-, Speicher- und Rechenkosten senken.

E-Commerce und Omnichannel beschleunigen

Machen Sie das analoge Kundenerlebnis in der Filiale zu einem digitalen Erlebnis. Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Dienstleistungen sind die Grundlage, um Ihren Kunden On-Demand-Unterstützung zu bieten.

Schneller auf Kundenbedürfnisse eingehen

Schnelles Reagieren auf neue Kundenbedürfnisse mit der Möglichkeit, neue Technologien und Dienstleistungen unkompliziert einzurichten, Pop-up-Stores und Joint Ventures zu vereinfachen und Standorte und Lieferanten schnell mit der Umgebung der Organisation zu verbinden.

IT-gestützte Nachhaltigkeit vorantreiben

Erhalten Sie einen Einblick und zentralisierten Zugriff auf Management und Ressourcen, um ineffiziente Prozesse – die Hauptursache für ungeplante Ausgaben – zu identifizieren und unnötigen Arbeitsaufwand zu reduzieren. 

Always-On-Konnektivität bieten

Schützen Sie die Organisation vor IT-Ausfällen und stellen Sie die Business Continuity sicher, indem Sie über Disaster-Recovery-Standorte stets eine Verbindung zu allen arbeitsrelevanten Ressourcen bereitstellen.

Dezentrale Arbeit stellt jede Organisation vor sicherheitstechnische Herausforderungen. Da der Schutz von Kundendaten für Einzelhändler eine so hohe Priorität hat, wird dieser Aspekt jedoch noch wichtiger.

Die Anzahl der Cyberangriffe stieg während der Pandemie drastisch an, wobei die globalen Kosten für Cyberkriminalität 2020 auf über 1 Billion US-Dollar  geschätzt wurden – das entspricht 1 % des globalen BIP. Und diese Zahl wird wahrscheinlich noch steigen. Wenn die Zukunft von hybriden Arbeitsumgebungen geprägt ist, hat ihre Absicherung oberste Priorität. Da die meisten Anwendungen als SaaS bereitgestellt oder in der Cloud gehostet werden, wird es immer schwieriger, den Benutzerkomfort mit der Sicherheit in Einklang zu bringen. Zudem ermöglichen immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern, private Geräte zu verwenden (BYOD, Bring-Your-Own-Device). Dadurch benötigen sie einen modernen und umfassenden Ansatz, um sich vor Bedrohungen zu schützen und eine große Anzahl von Endgeräten zu unterstützen.

Mit der richtigen digitalen Grundlage können Einzelhändler:

Implementieren von Zero-Trust-Sicherheit

Bieten Sie Secure Private Access für sicheren Anwendungszugriff ohne Virtual Private Network (VPN) und sichern Sie den Zugriff ab, egal wann oder wo er erfolgt.

Beschleunigen Sie Ihren Wechsel zu SASE

Ein nahtloses und sicheres Netzwerk ist das Bindeglied eines vernetzten Einzelhandelsbetriebs. Secure Access Service Edge-Lösungen (SASE) bieten IT-Teams im Einzelhandel ein zentrales Dashboard für das Management von Anwendungen und Services, Cloud-Sicherheitsrichtlinien, Firewalls und Zero-Trust-Zugriff.

Die Lieferkette absichern und Kosten reduzieren

Moderne verhaltensbasierte Analysefunktionen verbinden bestehende Datenpunkte und ermöglichen eine Reduzierung der Sicherheitsbeschränkungen. Gleichzeitig werden Sicherheitsmaßnahmen durch proaktive, auf Risikobewertungen basierende Kontrollen gestärkt.

Schutz von Anwendungen und APIs

Implementieren Sie ein Framework für das einheitliche Management und die Überwachung der Anwendungs- und Datennutzung, um die Kapazität besser einplanen und nach Bedarf skalieren zu können. Dadurch werden Störungen des Kundensystems durch Denial-of-Service-Angriffe (DDoS) vermieden.

Konsolidierte professionelle Arbeitsplätze mit KI-Unterstützung bereitstellen

Verbinden Sie Ihre Fachanwendungen und stellen Sie konsolidierte professionelle Arbeitsplätze mit KI-Unterstützung bereit. So stellen Sie sicher, dass jeder Mitarbeiter die notwendige Unterstützung erhält und von Anfang an produktiv arbeiten kann, selbst bei einem Wechsel zu neuen Anwendungen oder Endgeräten.

In Zeiten großer Umbrüche mit neuen Arbeitsweisen können sich die Anforderungen von Mitarbeitern drastisch ändern. Unternehmen müssen auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen, damit Mitarbeiter engagierter und zufriedener arbeiten können. In Folge muss sich Workspace-Technologie nicht mehr nur auf die technischen sondern auch auf die menschlichen Aspekte, auf die Gesundheit der Mitarbeiter und auch auf Ergonomie konzentrieren. 

Die digitale Transformation sorgt nicht nur für technologischen Wandel. Sie kann Prozesse und Kulturen ändern und so im Hinblick auf Effizienz, Produktivität, Engagement und Wellness oft noch positivere Auswirkungen als neue Technologien haben. Die besten digitalen Lösungen ermöglichen Unternehmen, intelligenter zu arbeiten und sicherzustellen, dass Mitarbeiter über alle notwendigen Ressourcen verfügen, um optimale Leistung zu erbringen – jederzeit und unabhängig von Standort, Endgerät oder Netzwerk. Das Kundenerlebnis ist das Herzstück der Einzelhandelsbranche. Wenn Sie Mitarbeitern die Tools bereitstellen, die sie benötigen, um stets einen erstklassigen Service bieten zu können – in der Filiale, online und an jedem Kontaktpunkt mit der Marke –, können Unternehmen sowohl die Loyalität von Mitarbeitern als auch das Vertrauen in die Marke bei ihren Kunden aufbauen.

Mit der richtigen digitalen Grundlage können Einzelhändler:

Remote- und Hybrid-Arbeit ermöglichen

Bieten Sie stets eine erstklassige High-Definition-Performance, egal wo sich Ihre Anwender befinden, und sichern Sie diese mit intelligenten Analysen, adaptiven Sicherheitskontrollen und kontextbasiertem Zugriff umfassend ab.

Produktivität und Performance steigern

Durch den nahtlosen Zugriff auf virtuelle Desktops und Anwendungen können Aufgaben mühelos erledigt, Ablenkungen verringert und Inhalte leichter geteilt werden. Dadurch können sich Anwender besser konzentrieren und der Arbeitsfluss wird seltener unterbrochen.

Kontaktzentrum modernisieren

In Ihrem Kontaktzentrum können Sie Ihren Mitarbeitern neue Möglichkeiten eröffnen, indem Sie ihnen einen jederzeit verfügbaren, sicheren und nahtlosen Zugriff auf Kunden- und Unternehmensdaten bieten. So können Sie rund um die Uhr mit Ihren Kunden in Verbindung sein und im digitalen Zeitalter wettbewerbsfähig bleiben.

Die Employee Experience und das allgemeine Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter verbessern

Nutzen Sie die Vorteile einer leistungsfähigen Plattform für digitale Arbeitsplätze, die nahtlos Anwendungen mit Mitarbeiterfokus integriert. So können Sie eine ganzheitliche digitale Umgebung schaffen, die Mitarbeiter unterstützt und die Unternehmenskultur stärkt.

Das Kundenerlebnis verbessern

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern überall und mit jedem Endgerät Zugriff auf geschäftliche Technologien und Anwendungen. So können sie Ihren Kunden ein schnelleres und besseres Erlebnis bieten, egal ob in der Filiale oder online.

03

Citrix für den Einzelhandel

Citrix-Lösungen für den Einzelhandel optimieren und vereinheitlichen alle Aspekte Ihres Betriebs, Ihre Daten und die Visibilität in Ihrer gesamten Organisation und bieten ein einheitliches Erlebnis für Mitarbeiter und Kunden. Citrix ermöglicht einen erstklassigen, persönlichen Kundendienst und steigert die Produktivität von Mitarbeitern in Filialen, Ihrer Unternehmenszentrale sowie von Remote-Mitarbeitern. Zudem profitieren Ihre Kunden von einem einheitlichen Always-On-Erlebnis, egal ob in der Filiale oder online.

Mit einer digitalen Grundlage von Citrix können Einzelhändler:

Die Leistung von Mitarbeitern und Prozessen steigern
Durch den Wechsel in die Cloud mit Citrix Cloud Services können Silos in der Organisation aufgelöst werden. Veraltete Legacy- oder proprietäre Handelsanwendungen können integriert werden, unabhängig davon, ob sich Ressourcen noch im eigenen Rechenzentrum oder in einem Hyperscaler befinden. Am wichtigsten für den Benutzerkomfort ist die Verfügbarkeit aller Ressourcen an einem zentralen Ort. Dadurch wird ein reibungsloser Zugriff ermöglicht.

Ein erstklassiges Kundenerlebnis mit einer hohen Performance bieten
Ein differenziertes Kundenerlebnis ist einer der letzten wirklichen Wettbewerbsvorteile für Ladengeschäfte. Citrix-Lösungen für den Einzelhandel erhöhen die Mitarbeiterproduktivität, verbessern die Konnektivität im Geschäft und bieten den Kunden neue Möglichkeiten, z. B. durch die Einbindung des Internets in das Einkaufserlebnis im Geschäft.

Die Cybersicherheit ohne Einschränkung der Mobilität verbessern
Einzelhändler müssen sich an immer ausgefeiltere Angriffe durch Cyberkriminelle anpassen, die auf ständig ansteigende Datenmengen zugreifen wollen. Citrix-Lösungen bieten umfassenden Schutz und helfen Ihnen, Zero-Touch-Sicherheit zu implementieren, Anwendungen und APIs zu schützen und die Migration zu SASE zu beschleunigen.

Anwendungen für Filialen und Mitarbeiter zentralisieren
Indem Citrix Mitarbeiter und Auftragnehmer mit denselben Anwendungen und Tools ausstattet, helfen wir Einzelhändlern, ihr Markenimage zu verbessern und ihren Kunden innovative Leistungen zu bieten.

Sofortiger Zugriff für Mitarbeiter in Vertrieb und Verkauf
Mit den sicheren digitalen Arbeitsplätzen von Citrix können Sie Anwendungen zentral im Rechenzentrum managen und sichern. Dies verbessert nicht nur die Aktualisierbarkeit und Datensicherheit von Anwendungen, sondern stellt auch den Echtzeitzugriff sicher – jederzeit und von jedem Endgerät.

04

Im Kundenfokus

Marc O’Polo International GmbH

Marc O’Polo ist eine der weltweit führenden Premium-Marken für moderne Freizeitkleidung und liefert jährlich acht Kollektionen an seine Handelspartner in über 30 Ländern. Mit dem Leitprinzip „The Freedom to be yourself“ legt das Unternehmen großen Wert auf Infrastruktur, technische Innovationen und ein gesundes Betriebsklima.

„Unser Ziel ist, Bedingungen zu schaffen, unter denen unsere 2.000 Mitarbeiter weltweit ihre ganze Kreativität entfalten und optimal zusammenarbeiten können“, sagt Matthias Holzner, IT Manager for Application & Collaboration.

Viele Anwendungen des Unternehmens werden seit vielen Jahren über Citrix Virtual Apps and Desktops bereitgestellt. Die Umstände veranlassten das Unternehmen jedoch dazu, vollständig auf digitale Arbeitsplätze umzusteigen.

Eine sichere, agile Infrastruktur

Der Benutzerkomfort war schon immer ein wichtiger Faktor für die IT-Abteilung von Marc O’Polo, aber nach einem Ransomware-Angriff im Jahr 2019 wurde die Entscheidung getroffen, das System von Grund auf neu aufzubauen und die Sicherheitsmaßnahmen zu verstärken.

Geplant und umgesetzt wurde die neue Umgebung mit Unterstützung des IT Service Providers Provectus Technologies. Eine grundlegende Entscheidung war, dass das Management der Umgebung komplett in die Citrix Cloud verlagert wurde. Nur Server mit virtuellen Anwendungen wurden vor Ort betrieben. Das bedeutet, dass alle Updates und Sicherheitspatches automatisch installiert werden und die Umgebung immer auf dem neuesten Stand ist. Die Experten von Provectus empfahlen zudem, Citrix Analytics Services einzusetzen, um damit die Sicherheit und Performance der digitalen Arbeitsplätze kontinuierlich zu überwachen und zu optimieren.

Die Planungen für die neue Workspace-Strategie hatten bereits begonnen, als die COVID-19-Pandemie eine erneute Anpassung erforderte. Innerhalb von Tagen wechselten große Teile der Belegschaft vom Büro ins Home-Office – und die IT-Abteilung musste dafür sorgen, dass Geschäftsprozesse ohne Unterbrechung weiterlaufen konnten.

„Mit der Citrix-Technologie und dem hervorragenden Support von Provectus waren wir in der Lage, uns sehr schnell auf die neue Situation einzustellen“, berichtet Matthias Holzner. Die ursprünglich auf sechs Server ausgelegte Infrastruktur wurde auf 25 Server ausgebaut – dank der einfach skalierbaren Citrix-Architektur war dies problemlos möglich.

Reduzierter Administrationsaufwand

Die neue Citrix-Umgebung entlastet das IT-Team erheblich bei der laufenden Administration. Die Umgebung wird nun komplett von Citrix gemanagt und auf dem neuesten Stand gehalten. „Früher haben wir durchschnittlich eine Stunde pro Tag damit verbracht, alle Systeme zu überprüfen. Heute können wir uns einfach darauf verlassen, dass die Umgebung verfügbar und auf dem neuesten Stand ist“, so Holzner.

Bessere Mitarbeiterzufriedenheit

Mit der leistungsstarken und sicheren Lösung für digitale Arbeitsplätze von Citrix konnte das Unternehmen die Anforderungen seiner Mitarbeiter in der Pandemie optimal erfüllen. In einer internen Studie berichteten 89 Prozent der Mitarbeiter, dass sich die Work-Life-Balance durch die Remote-Arbeit für sie persönlich verbessert habe. Die neue Arbeitsplatzstrategie des Unternehmens heißt daher „The Freedom to Flexwork“. Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit, zwei Tage die Woche von jedem beliebigen Standort aus zu arbeiten, und der Firmencampus wird zu einem Ort der Begegnung und der agilen Zusammenarbeit.

„Mit der Citrix-Infrastruktur sind wir auf alle Optionen der hybriden Arbeitswelt bestens vorbereitet und können unsere Flexwork-Strategie optimal umsetzen“, resümiert Matthias Holzner. „Ganz gleich, an welchem Ort die Beschäftigten künftig tätig sind – Citrix ermöglicht ihnen, von überall kreativ und vernetzt zu arbeiten.“

Gesamte Case Study lesen

Sind Sie bereit, Ihre Einzelhandelsorganisation mit einer digitalen Grundlage neu zu gestalten?