Erwartungen der Mitarbeiter übertreffen und die Produktivität hoch halten

Holen Sie Ihre hybriden Arbeitskräfte dort ab, wo sie sind – und verstehen Sie, wohin sie gehen – um das Ergebnis zu verbessern.

REPORT | Lesezeit 4 Min.
18. Januar 2022

Zwei Fünftel der US-amerikanischen Büroangestellten haben im letzten Jahr ihren Arbeitsplatz verlassen oder ziehen es in Erwägung, so „Talent Shortage: The New Pandemic“, eine aktuelle Umfrage von Citrix und OnePoll. Diese als „Great Resignation“ bezeichnete Abwanderung von Mitarbeitern hat ihre Wurzeln in neuen Erwartungen, die im Eifer – oder besser gesagt, den Schließungen – der Krise entstanden. In den letzten zwei Jahren haben Arbeitnehmer mit der Auflösung der traditionellen Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben zu kämpfen gehabt, während sie gleichzeitig ein noch nie dagewesenes Maß an Flexibilität und Autonomie genossen haben. Im Jahr 2022 erwarten sie von Arbeitgebern, dass sie diese Flexibilität mit hybriden Arbeitsmodellen beibehalten und gleichzeitig ihr Wohlbefinden in den Vordergrund stellen.

Der Anstieg der Kündigungen zeigt jedoch, dass Unternehmen Schwierigkeiten haben, mit diesen neuen Erwartungen Schritt zu halten. Wie in unserer Pulse-Umfrage untersucht, besteht ein Teil des Problems darin, das Wohlbefinden der Mitarbeiter mit den konkurrierenden Geschäftsanforderungen in Einklang zu bringen. Doch lassen sich in dieser neuen Ära der humanisierten Beschäftigung, in der die Mitarbeiter mehr denn je ein Entgegenkommen erwarten, die Anforderungen der Mitarbeiter und die des Unternehmens wirklich voneinander trennen? Wenn Ihre Mitarbeiter ausgebrannt sind (oder schlimmer noch, das Unternehmen verlassen haben), werden Sie dann in der Lage sein, Ihre Geschäftsziele für das Quartal zu erreichen?

„Interessant ist, dass ich oft höre, dass sich Geschäftsführer auf die quantitative Seite der Arbeit konzentrieren. Vielleicht verlassen Mitarbeiter die Firma, weil sie ein höheres Gehalt oder bessere Sozialleistungen bekommen können. Aber es scheint, dass Angestellte durchweg sagen, dass sie mehr Sinn und Verbindung wünschen.“

Liz Fosslien, Head of Content bei Humu und Co-Autorin des Bestsellers „No Hard Feelings: The Secret Power of Embracing Emotions at Work“

Einige Arbeitgeber mögen diese neuen Anforderungen als vorübergehende Launen betrachten, aber sie sind alles andere als das. Die Anforderungen der Arbeitnehmer können sich im Laufe der Zeit ändern, und die Geschäftsführung sollte darauf achten. Der grundsätzliche Wunsch der Mitarbeiter nach einem Arbeitsplatz, der mehr auf ihre Bedürfnisse eingeht, ist jedoch ein Kulturwandel, der sich schon seit Jahren ankündigt. Um im Jahr 2022 und darüber hinaus erfolgreich zu sein, müssen die Unternehmen anfangen, zuzuhören – und dann Maßnahmen ergreifen.

40%

der US-Büroangestellten haben im vergangenen Jahr ihren Arbeitsplatz verlassen oder erwägen dies zu tun

Die wichtigsten Anforderungen der Arbeitnehmer im Jahr 2022

Auf Grundlage unserer Untersuchungen, die wir im Laufe des Jahres durchgeführt haben, haben wir einige der wichtigsten Anforderungen der Mitarbeiter im Jahr 2022 zusammengestellt. Betrachten Sie diese Liste nicht als umfassenden Leitfaden, sondern als Sprungbrett, um die besonderen Bedürfnisse Ihres Unternehmens zu ergründen.

  1. Flexibles Arbeiten. 80 Prozent der Arbeitnehmer, die für „Talent Shortage: The New Pandemic“ befragt wurden, gaben an, dass es für sie „sehr“ oder „etwas“ wichtig sei, von überall aus arbeiten zu können. Und 55 Prozent gaben an, dass sie dafür eine Lohnkürzung in Kauf nehmen würden. Um den Mitarbeitern die gewünschte Flexibilität zu bieten und gleichzeitig eine starke, kollaborative Unternehmenskultur aufrechtzuerhalten, setzen viele Unternehmen heute auf ein hybrides Arbeitsmodell.
  2. Bessere Work-Life-Balance. Burnout hat im letzten Jahr stark zugenommen, da Mitarbeiter Mühe haben, in ihren zum Arbeitsplatz umfunktionierten Schlafzimmern abzuschalten. Fast 70 Prozent der von Pulse befragten IT-Führungskräfte gaben an, dass ihre Teams mit zusätzlichen Arbeitsstunden zu kämpfen haben, gefolgt von hoher Fluktuation (56 %), geringer Energie (50 %) und geringer Arbeitszufriedenheit (49 %). Wellness-Programme und Richtlinien sind für die Verbesserung der Work-Life-Balance von entscheidender Bedeutung. Ziehen Sie zum Beispiel in Erwägung, Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen „freien Stunden“ festzulegen und ihnen „Wellness-Tage“ zu gewähren, um Zeit mit der Familie zu verbringen oder sich auf sich selbst zu konzentrieren.
  3. Bedeutungsvolle Arbeit. Die Arbeitnehmer von heute wollen mehr denn je in der Lage sein, Fortschritte zu machen, innovativ zu sein, ihre Karriere voranzutreiben und letztlich das Gefühl zu haben, dass ihre Arbeit einen Sinn hat. In „Talent Shortage: The New Pandemic“ haben 47 Prozent der Befragten eine Gehaltskürzung oder weniger Verantwortung in ihrem neuen Unternehmen in Kauf genommen, weil sie glauben, dass sie dort sinnvollere Arbeit leisten können. Um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter in die Lage versetzt werden, sinnvolle Arbeit zu verrichten, müssen zunächst enge Beziehungen zwischen den Managern und ihren Teams aufgebaut werden – eine Aufgabe, die in einem hybriden Modell, in dem einige Mitarbeiter möglicherweise nie persönlich mit den Managern zusammentreffen, umso mehr Aufmerksamkeit erfordert.
  4. Technik, die Möglichkeiten schafft, statt einzuschränken. Allzu oft bremst die Technologie, die hybrides Arbeiten ermöglichen soll, Mitarbeiter in allen Abteilungen, von der IT bis zur Personalabteilung.  Mehr als ein Drittel der in der Studie „Talent Shortage: The New Pandemic“ befragten Arbeitnehmer verließen ihren Arbeitsplatz, weil sie von zu komplizierten Technologien und Prozessen frustriert waren. Insbesondere für IT-Teams sollte die Investition in Systeme zur Vereinfachung und Automatisierung von Arbeitsabläufen laut Pulse oberste Priorität haben. Ebenso wichtig ist die Auswahl von Tools für die digitale Zusammenarbeit, auf die die Mitarbeiter von überall aus sicher zugreifen können, sowie die Entwicklung einer Strategie für die Einführung von Technologien , die auf einer sorgfältigen Bewertung der Mitarbeiterbedürfnisse beruht.

Born Digital, die jüngste Gruppe in der Erwerbsbevölkerung, hat andere Ansprüche. Bedenken Sie das:

51 % der „Born Digital“-Arbeitnehmer möchten die meiste oder die gesamte Zeit von zu Hause aus arbeiten.

Und während 82 % der Unternehmensleiter glauben, dass ihr Unternehmen seine digitale Transformation als Reaktion auf die Pandemie beschleunigt hat, sagen dies nur 62 % der Born Digital.

Aktives Zuhören: Ein wichtiges Instrument, um auf die sich wandelnden Bedürfnisse der Mitarbeiter einzugehen

Pulse und Fieldwork by Citrix können allgemeine Trends bei den Mitarbeitererwartungen aufzeigen, aber Ihre hybride Belegschaft wird ganz eigene Bedürfnisse haben. Und während Forderungen wie flexible Arbeit und eine bessere Work-Life-Balance wahrscheinlich bleiben werden, werden mit der Zeit neue Anforderungen auftauchen.

In dieser sich wandelnden und nuancierten Landschaft können Sie sich nicht auf Helpdesk-Tickets verlassen, um herauszufinden, was Ihre Mitarbeiter brauchen. Sie müssen sie mit einer Strategie des aktiven Zuhörens dort abholen, wo sie sind.

Ihre Strategie des aktiven Zuhörens sollte kontinuierlich verwertbares Feedback von Ihren Mitarbeitern mithilfe von Umfragen, Fokusgruppen, Telemetriedaten usw. sammeln. Die in den vorangegangenen Kapiteln erwähnten  IT- und Cybersicherheitsbewertungen sollten einen Teil dieser Strategie ausmachen. Eine effektive Strategie wird aber auch jeden anderen Aspekt der Employee Experience untersuchen, vom Onboarding bis zum Offboarding.

Aktives Zuhören beinhaltet auch den Aufbau starker Kommunikationskanäle zwischen Mitarbeitern, Managern und Führungskräften. Bilden Sie Manager zu besseren Zuhörern aus, geben Sie Mitarbeitern Mentoring-Möglichkeiten mit

der Führungsebene und schaffen Sie eine Kultur, die ehrliches, offenes Feedback begrüßt.

Und wenn Sie sich bemühen, Feedback in Ihrem Unternehmen zu sammeln, sollten Sie das Endziel nicht vergessen: Maßnahmen. Mitarbeiter müssen wissen, dass Ihre Bemühungen um das Zuhören keine bloßen Formalitäten sind, sondern echte Bemühungen zur Verbesserung der Employee Experience, die zu Ergebnissen für Ihre Mitarbeiter führen – und damit auch zu Ihrem Endergebnis.

Newsletter abonnieren und erfahren, wie Sie einen Software-Stack aufbauen, der Störfälle mit Leichtigkeit und Effizienz überstehen kann.

REPORT

Mehr über die Wahrnehmung der IT für 2022 erfahren