Groupama Rhône-Alpes Auvergne nutzt SD-WAN Lösung für bestehende und zukünftige Netzwerke

Der Versicherungskonzern Groupama beschäftigt in der Region Rhône-Alpes Auvergne (RAA) 2.300 Mitarbeiter in 340 Agenturen und anderen administrativen Niederlassungen. Es sind daher effektive Kommunikationstools notwendig, um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter ihre Arbeit erledigen können. Für Groupama RAA ist es selbstverständlich, neue Technologien zu verwenden: Video- und SaaS-Anwendungen sind ein fester Bestandteil des Arbeitsalltags. Durch diese neuen Technologien wird immer mehr Bandbreite benötigt. „Wir wollten auch unsere veraltete IT-Ausstattung erneuern, um Workloads gleichmäßiger über Standorte hinweg übertragen zu können. Zudem sollte das Qualitätsmanagement über Netzwerk-Services verbessert werden, sodass wir unsere Telekommunikationsausgaben sowie Betriebskosten senken können“, erklärt Laurent Rognard, Infrastructure and Network Engineer bei Groupama RAA.

Das Versicherungsunternehmen musste daher eine einfache, effektive und skalierbare Lösung finden, die sowohl aktuelle als auch zukünftige Anforderungen erfüllen kann. Nach einer 18-monatigen Analyse des Marktes, einer öffentlichen Ausschreibung, Schulungen zu softwaredefinierten Netzwerken und einem zweimonatigen POC (Proof of Concept) – der vom Service Provider Anetys mit Unterstützung von Citrix Beratungsteams durchgeführt wurde – fand Groupama RAA die passende Lösung. Dieser Praxistest bewies, dass die von Citrix bereitgestellte SD-WAN Technologie die Anforderungen des Unternehmens optimal erfüllen würde. Die Lösung kann das Netzwerk virtualisieren, indem die zugrundeliegende Übertragungstechnologie (MPLS/Internet) abstrahiert wird. So können alle verfügbaren Verbindungstypen (xDSL, Glasfaserkabel, 4G) genutzt und das WAN-Netzwerk des Unternehmens an die Anforderungen von Anwendungen und Infrastruktur angepasst werden.

Schnelle Implementierung

„Die gesamte Lösung ist schnell sowie einfach zu nutzen und zu implementieren“, sagt Laurent Rognard. Sie schließen einfach die Citrix SD-WAN Appliances an den LAN-Ausgängen jeder Agentur an. Das Citrix SD-WAN kann je nach Bedarf verschiedene externe Verbindungen nutzen: das MPLS eines Telekommunikationsbetreibers, einen Internetanschluss oder das 4G-Netzwerk. Nach einigen Minuten wird die Appliance von der zentralen Netzwerkkonsole von Groupama RAA in Lyon erkannt und ihre Konfiguration wird übertragen.

Die 340 Niederlassungen von Groupama RAA werden alle noch im Sommer 2019 auf diese neue Technologie umsteigen. Der erste Vorteil dieser Lösung liegt darin, dass in keiner der Agenturen neue Hardware implementiert werden muss und es wird kein Telekommunikationsbetreiber benötigt, um die Appliance zu installieren. Der zweite Vorteil ist eine verbesserte Betriebskontinuität in Zweigstellen. Wenn die MPLS-Hauptleitung ausfällt, wird automatisch auf die Internetverbindung umgestellt. Und für neu eingerichtete oder temporäre Zweigstellen kann das 4G-Netzwerk für die Kommunikation verwendet werden. Jedoch können die drei Verbindungsarten auch gemeinsam genutzt werden, um die Gesamtbandbreite einer Agentur zu steigern. Die Netzwerknutzung kann gleichzeitig per Software überwacht werden. So kann die notwendige Agilität erzielt werden, um betriebliche Anforderungen zu erfüllen, wie z. B. die zeitweilige Aufstockung der Mitarbeiterzahl in einer Agentur.

Höhere Geschwindigkeit trotz geringerer Telekommunikationsausgaben

Durch die Nutzung von aktuell verfügbaren Zugriffspaketen, wie das öffentliche 4G-Netzwerk und das Internet, kann Groupama RAA in seinen Agenturen Geschwindigkeiten von bis zu 60 oder 80 Mbit/s erzielen. „Wenn wir dieselben Geschwindigkeit über konventionelle MPLS-Leitungen erzielen wollten, wären unsere Telekommunikationskosten um 80 Prozent höher“, sagt Laurent Rognard. Außerdem müssten wir dann auf die Funktionalität und die Daten verzichten, die von Citrix SD-WAN bereitgestellt werden. „Wir haben die Kontrolle über unser WAN-Netzwerk zurückerlangt. Zudem sparen wir Zeit, da wir bei der Einrichtung nicht mehr auf Telekommunikationsanbieter angewiesen sind. Die gewonnene Zeit können wir nutzen, um unser Netzwerk weiterzuentwickeln – und das ist unschätzbar wertvoll.“

Über Citrix

Citrix (NASDAQ:CTXS) entwickelt Unified-Workspace-Lösungen sowie Netzwerk- und Analyselösungen, die Unternehmen dabei unterstützen, Innovationen zu fördern, Kunden zu binden und die Produktivität zu steigern, ohne dabei ihre Sicherheit zu beeinträchtigen. Anwender profitieren von einer einheitlichen Arbeitserfahrung und die IT-Abteilung erhält eine Plattform, um unterschiedliche Technologien in komplexen Cloud-Umgebungen einfacher abzusichern, zu verwalten und zu überwachen. Mehr als 400.000 Organisationen, inklusive 99 Prozent der Fortune 100 und 98 Prozent der Fortune 500, setzen weltweit auf Lösungen von Citrix. Weitere Informationen unter www.citrix.de.

Copyright © 2019 Citrix Systems, Inc. All rights reserved. Citrix, XenApp and XenDesktop are trademarks of Citrix Systems, Inc. and/or one of its subsidiaries, and may be registered in the U.S. and other countries. Other product and company names mentioned herein may be trademarks of their respective companies.

Dank Citrix SD-WAN konnten wir die Kontrolle über unser Netzwerk erlangen, Zeit sparen, die Telekommunikationskosten senken und zudem unsere Bandbreite steigern.
- Laurent Rognard

Infrastructure and Network Engineer

Groupama RAA

Branche

Wichtigste Lösung

  • Dank Citrix SD-WAN kann Groupama RAA das Unternehmensnetzwerk selbst managen und den Betrieb in Zweigstellen durch neue Services verbessern

Citrix-Produkte