Die weit verbreitete Einführung von Cloud-Architekturen und Virtualisierungstechnologien verwandelt Unternehmensrechenzentren in private Clouds. Eine solche Umgebung muss sich automatisch auf neue oder veränderte Prozess und Ressourcen-Bedarf einstellen, somit hochgradig flexibel hinsichtlich der Ressourcenzuordnung sein. Public Cloud Services auf der anderen Seite werden auf dem freien Markt angeboten und stehen somit jedermann zur Verfügung. Aber auch eine ideal umgesetzte Private Cloud birgt Möglichkeiten für die Nutzung von Public Cloud Services: ein Beipiel ist das Auslagern von Workflows in die Public Cloud. Oder auch die reine Nutzung von Speicherkapazität für Daten-Backups.

Mit der Veröffentlichung von CloudStack 3 – der quelloffenen Plattform für Cloud-Infrastrukturen – bietet Citrix eine weitere Komponente für den Aufbau einer übergreifenden Cloud-Infrastruktur. CloudStack 3 ist für Kunden jeder Größe, die virtualisierte Rechenzentren in automatisierte, elastische, Self-Service-Clouds im Amazon-Stil transformieren wollen. CloudStack ist vollständig Kompatibel mit den NetScaler Appliances – sowohl den virtuellen Appliances NetScaler VPX, als auch zur Hardware Produktlinie NetScaler MPX und SDX. Die Integration von Network-as-a-Service-Funktionen entwickelt sich für viele Cloud-Anbieter zu einem wichtigen Differenzierungsmerkmal. CloudStack 3 bietet daher eine enge Verzahnung mit Citrix NetScaler, ist aber auch mit XenServer, CloudBridge und CloudGateway kompatibel. CloudStack ermöglicht es Kunden wie Service Providern auf ihrer eigenen Hardware Cloud-Dienste aufzusetzen. Die sichere, multi-mandantenfähige Cloud Orchestrierungs-Plattform bietet eine Lösung für die Bereitstellung von IaaS Clouds – Hypervisor-neutral, hochskalierbar, sicher und offen. Mit den ergänzenden Citrix Networking- und Cloud Lösungen ist möglich, eine übergreifende Infrastruktur aufzubauen, die Public und Private Clouds in einem virtuellen Netzwerk nahtlos als ein gemeinsamer Service darstellt und verwaltet. CloudStack ist eine Entwicklung des Anbieters Cloud.com, den Citrix im Juli 2011 akquiriert hat. Dabei wird das Management und die Orchestrierung jedes Cloud-Modells unterstützt: Hosted Public Clouds, hosted Private Clouds und On-Premise Private Clouds.

Die Vorteile von CloudStack im Kurzüberblick:

  • Dynamisches Workload-Management automatisiert die Verteilung von Rechen-, Netzwerk-und Storage-Ressourcen unter Einhaltung Ihrer Richtlinien hinsichtlich Load Balancing, Datensicherheit und Compliance.
  • Multi-Mandantenfähigkeit sorgt dafür, dass Speicher-, CPU-, Netzwerk-und Storage-Ressourcen sowohl verfügbar als auch zwischen Benutzern isoliert sind.
  • Die Open Source-Plattform verbessert die Transparenz, Flexibilität und Kosteneffizienz.
  • Die Hypervisor-Unabhängigkeit bietet die freie Auswahl und Flexibilität die wichtigsten Hypervisoren (VMware, XenServer und KVM) innerhalb einer Cloud-Umgebung bereitzustellen.
  • Arbeitet in jeder Netzwerk-Architektur mit Unterstützung für Embedded-Software-basiertem Netzwerk-Management-, VLAN-und Direct-Attached-IP.
  • Zentralisierte Steuerung ermöglicht die Verwaltung mehrerer Availability Zones von einer einzigen Konsole.

weitere Informationen: http://www.citrix.de/unternehmen/presse/pressemeldungen/2012/02/02_21/