Cloud Computing und Consumerization verändern grundlegend die Anforderungen an die IT-Infrastruktur und das Netzwerk. IT-Abteilungen müssen heute nicht mehr nur Apps und Desktops bereitstellen, sondern auch Cloud-Angebote wie Software-as-a-Service (SaaS) integrieren. Darüber hinaus nutzen Mitarbeiter mehrere unterschiedliche Endgeräte, die oftmals nicht mehr der IT-Abteilung gehören. Damit ändert sich die Rolle der IT-Organisation vom Produkt- zum Service-Anbieter. Logischerweise müssen sich auch die Technologien verändern, um diesen Veränderungen gerecht zu werden. Daher sind Lösungen nötig, die sowohl die Bereitstellung von Services als auch von Anwendungen ermöglichen.

Vom ADC zum SDC
Ein Application Delivery Controller (ADC) wie NetScaler deckt schon einige wichtige Bereiche für eine solche Infrastruktur ab, sollte aber auch “moderne” Architekturen unterstützen und demnach “neue” Anforderungen erfüllen. Dazu zählen natürlich “klassische” Aufgaben, wie Load Balancing, Komprimierung, SSL-Offload und Security-Features, aber heute auch: Unterstützung von mehreren Mandanten auf einer Plattform, Konsolidierung von Einzellösungen, erweiterte Sicherheitsfunktionen und einheitliches Management, Verwaltung und Kontrolle über physische Orte und Instanzen hinweg. Mit den neuen NetScaler SDX Appliances werden diese Anforderungen jetzt erfüllt. Die neue Generation der Networking-Plattform integriert Virtualisierung direkt in das Netzwerk, indem der Betrieb mehrerer virtueller NetScaler Instanzen auf einer Appliance ermöglicht wird. Dabei umfasst jede Instanz auch den kompletten Funktionsumfang von NetScaler: Caching, Compression, Security, Load Balancing, SSL VPN, Performance Optimierung, App Firewall und SSL Offload. Die Plattform bietet damit die Grundlage für eine weitere Konsolidierung wichtiger Servicebereitstellungsfunktionen wie WAN-Optimierung, Netzwerksicherheit und Desktop-Bereitstellungsservices. Eine Kontrollebene bietet einheitliche Bereitstellung, Überwachung und Verwaltung aller Instanzen. Der ADC wird somit mehr und mehr zum SDC – zum Service Delivery Controller, der mehr und mehr Funktionen integriert, um Transparenz und Kontrolle über das gesamte IT-Services-Portfolio zu ermöglichen (mehr zu SDX hier).

2048-Bit SSL Verschlüsselung – den erhöhten Sicherheitsanforderungen gerecht werden
Neu bei NetScaler SDX ist außerdem die Unterstützung von SSL-Schlüsseln mit einer Länge von 2048-Bit. Um den erhöhten Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden, setzen viele Unternehmen bereits heute auf eine Verschlüsselung mit einer Tiefe von 2048-Bit. Konservativ gerechnet bedeutet die Verdopplung der Schlüssellänge eine 2 hoch 32 bessere Sicherheit. Leider hat das seinen Preis: denn die immer längere SSL-Keys sorgen für einen zusätzlich steigenden Bedarf an Rechenleistung. Bei einer 2048-Verschlüsselung wird die Performance bei SSL-Transaktionen um bis zu 80% gesenkt. Mit der neuen SDX-Plattform haben wir allerdings Technologien integriert, um 90.000 zusätzliche SSL-Transaktionen mit 2048-Bit-Schlüssel pro Sekunde zu verarbeiten.

NetScaler SDX ist die neueste Entwicklung der NetScaler Produktfamilie und wurde  entwickelt, um die Bedürfnisse von Kunden aller Größen und geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen. NetScaler SDX bietet eine vollständige Isolierung von Ressourcen und Netzwerk, Hochverfügbarkeit für jede Instanz (statt für jedes Endgerät) und Versionskontrolle für jede Instanz (statt für jedes Endgerät). Die NetScaler SDX Modelle 17550, 19550, 20550 und 21550 sind im Laufe dieses Quartals über alle Citrix Solution Advisors erhältlich.