Gestern hat Citrix die sofortige Verfügbarkeit von XenDesktop 5.5 bekanntgegeben.

Mit diesem neuen und innovativen Release baut Citrix seine Marktführerschaft im Desktop-Virtualisierungsmarkt weiter aus. Der Grundstein dafür wurde mit XenDesktop 4.0 gelegt, der ersten VDI-Lösung  mit integrierter Anwendungs- und Desktop-Bereitstellung in nur einem Produkt. In der Weiterentwicklung wurde mit XenDesktop 5.0 der Schwerpunkt auf einfacheres Management und höhere Skalierbarkeit gelegt. Mit der neuesten Version, XenDesktop 5.5, geht Citrix wieder einen Schritt weiter und setzt einen neuen Standard für die Desktop-Virtualisierung. Personalisierbare VDI-Desktops, deutlich höheren Benutzerkomfort durch mehr als 150 neue HDX-Funktionen und Erweiterungen, bahnbrechende Performance-Optimierung über das WAN für Niederlassungen und Mitarbeiter im Homeoffice oder im Aussendienst sowie neue Citrix Receiver für Windows und Mac OS sind nur einige Beispiel aus der umfangreichen Liste der Neuerungen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Personalisierbare VDI-Desktops bei deutlich geringen Kosten

Ein hoher Benutzerkomfort und die Kostenreduktion in virtuellen Desktop-Umgebungen standen bei Citrix schon immer im Mittelpunkt. Genau das war auch die treibende Kraft bei der Übernahme von RingCube und der Bekanntgabe über die Verfügbarkeit der Personal vDisk Technologie als integrierte Funktionalität in XenDesktop 5.5.

Mit dieser neuen Technologie können jetzt weitere Kosteneinsparungen erzielt werden und dabei gleichzeitig, einfach und effizient, personalisierbare VDI-Desktops über Desktop-Pools bereitgestellt werden. Die Personalisierbarkeit hinsichtlich Profilen, Daten und Anwendungen war bislang nur in VDI-Umgebungen mit dedizierten Desktops möglich. Diese Funktion ist ab sofort ohne zusätzliche Kosten in allen XenDesktop-Editionen enthalten. Als “Early Access” Funktion können Kunden mit gültiger Subsciption Advantage diese Technologie ausführlich testen und sich damit vertraut machen. Bereits zwei Wochen nach der Übernahme steht eine erste Version voll integriert in XenDesktop zur Verfügung. So können Administratoren bereits heute mit Hilfe des XenDesktop Studios einfach und schnell virtuelle Desktops mit allen Vorteilen der Personal vDisk Technologie erstellen und zur Verfügung stellen. Die Kombination aus einer höheren Benutzerakzeptanz und deutlichen geringen Kosten erlaubt es Unternehmen somit ihre virtuellen Desktop-Umgebungen für deutlich mehr Benutzer auszubauen.

Weitere technische Infos zu der Personal vDisk Technologie finden Sie hier.