Seit Mai 2011 ist der neue Citrix Receiver 2.1 für Android  Smartphones und -Tablets zum kostenfreien Downoad über den Android Market verfügbar.

In diesem Release finden sich eine Reihe neue Features, die die Performance und Benutzerfreundlichkeit auf Android-basierten Smartphones und -Tablets erhöhen, auch auf den neuen Android 3.0 (Honeycomb) Tablets.

Neue Features im Receiver 2.1 für Android:

  1. HDX-Verbesserungen
  2. Verbesserungen für mehr Benutzerfreundlichkeit
  3. Web Interface-Support
  4. Eingabe von Sonderzeichen
  5. Verbesserte Integration in die Benutzeroberfläche der Geräte

1. HDX Verbesserungen

Es gibt 2 neue HDX-Features in diesem Release:

  1. Kopieren und Einfügen von  Text zwischen remoten und lokalen Anwendungen
  2. Bi-directionaler Audio-Support für zentrale Windows-Anwendungen, die Spracheingabe unterstützen. Damit kann VoIP über den Receiver nun auch auf Android-Geräten genutzt werden

2. Noch mehr Benutzerfreundlichkeit

Innerhalb der Sitzung

Die Benutzerfreundlichkeit wurde hier erheblich verbessert, u.a. finden sich diese neuen Features:

  • Ein Trackpad, das einen Maus-Zeiger steuert, der für die einfachere Auswahl vor allem von kleinen Objekten in einer Sitzung genutzt werden kann
  • Eine Lupe, die mit einem Mauszeiger gekoppelt ist, mit der Objekte noch genauer selektiert werden können
  • Verbesserte Gesten, die eine erweiterte Steuerung im Receiver mit zwei oder drei Fingern ermöglichen (z.B. Start der lokalen Tastatur durch 3-Finger-Klick)
  • Ein neuer Leitfaden, der die verfügbaren Gesten für das jeweilige Endgerät beschreibt
  • Ein intelligentes Fensterverhalten, das ermöglicht, dass das sichtbare Sitzungsfenster bei Texteingabe automatisch dem eingegeben Text folgt. Dies ist vor allem bei Smartphones nützlich, die bei vergrößerter Darstellungs des Anwendungsinhalts nur einen Ausschnitt des ganzen Anwendungsfensters dargestellt können
  • Die Möglichkeit, das lokale Worterkennungs-Feature  in der Android-Tastatur auch für die Eingabe von Texten in der Anwendungssitzung nutzen zu können.

In Android 3.x-Tablets ist der Zugriff auf Trackpad und Lupe direkt über den Aktions-Balken am oberen Bildschirmrand möglich, mit einem einfachen Tastendruck:

(Mausklick auf das Bild für vergrößerte Darstellung)

Eine neue Benutzeroberfläche für Android 3.0 (Honeycomb)

Diese Version des Receiver enthält eine neue Benutzeroberfläche speziell für Honeycomb-Tablets. Als Teil der Weiterentwicklung des Receivers haben wir allgemeine Aktionen in den Honeycomb-Aktionsbalken verschoben, was einen schnelleren Zugriff darauf ermöglicht, sowohl innerhalb einer Sitzung wie auch beim Management von Anwendungen.

(Mausklick auf das Bild für vergrößerte Darstellung)

Automatische Server-Erkennung

Dieser Release enthält ein neues Feature, mit dem der Receiver über den Server-Namen erkennt, ob der Server folgendes darstellt:

  1. Ein XenApp-Server
  2. Ein Citrix Access Gateway und die Art des Gateways, der verwendet wird
  3. Ein Citrix Citrix Web Interface Server (mehr weiter unten)

Für den Fall des Citrix Access Gateways wird als einzige Information vom Benutzer benötigt,  ob der Server eine Zwei-Faktor-Authentifizierung mit RSA SecurID-Token erfordert. Die  “Keine Authentifizierung”-Option ist wurde nun überflüssig als Authentifizierungsmethode, da dies nun automatisch durch den Receiver erkannt wird.

Eine vereinfachte Anmeldung zur Demo-Umgebung

Die Demo Anmeldung wurde vereinfacht, und Benutzer können sich nun für Erstellen eines Demo-Accounts direkt über den Receiver anmelden.

3. Citrix Web Interface-Support

Es ist nun möglich, Web-Interface-Konten als gemanagte Konten innerhalb des Receivers hinzuzufügen. Für den Benutzer wird eine Web-Sicht innerhalb des Receivers dargestellt, über die sie ihre Web Interface-Zugangsseite sehen. Der  Web-Interface-Support im Receiver unterstützt auch SSL-verschlüsselte Verbindungen und Zwei-Faktor-Authentifizierung.

4. Eingabe von Sonderzeichen

Diese Version des Empfängers ermöglicht Client-seitig die Eingabe von Sonderzeichen in einer Sitzung.

5. Verbesserte Endgeräteintegration

Zur besseren Integration in die Benutzeroberfläche der Endgeräte gibt es drei wichtige Funktionen: 
  • Citrix Favoriten Startbildschirm-Widget
  • Ablegen von Anwendungs-Icons auf dem Home-Bildschirm
  • Such-Manager Integration

Das Startbildschirm-Widget ist eine Mini-Anwendung, die auf dem Home-Bildschirm des Gerätes abgelegt werden kann und für einen schnellen Zugriff auf die bevorzugten Anwendungen ohne vorherige Aktivierung des Receivers dient. Es ist möglich, die gewählten Favoriten aus allen Konten zu wählen und die Anwendung direkt durch Klick in den Listeneintrag zu starten.

Die Icons von Anwendungen können auch auf den Home-Bildschirm des Geräts als Link gelegt und so direkt gestartet werden.

Die Such-Manager Integration ermöglicht das Auffinden aller Veröffentlichter Anwendungen in allen Konten durch die Nutzung des Google-Widgets. Um dies zu ermöglichen, wird in der Suchoption Citrix als Suchanbieter gewählt.

(Mausklick auf das Bild für vergrößerte Darstellung)

6. Weitere Änderungen

Diese Version enthält auch eine Reihe von Bugfixes, die auf dem Feedback unserer Nutzer über den Android Market beruhen.

Wir haben ebenfalls Performance-Verbesserungen für das Herunterladen und Anzeigen der Anwendungslisten für Konten implementiert. Dies wird besonders deutlich bei zwischengespeicherten Kopien der Anwendungslisten.

Wie immer begrüßen wir Ihr Feedback unter android@citrix.com und über den Android Market.