Citrix hat am 23. Mai bekannt gegeben, dass Kaviza, der Hersteller der VDI-in-a-Box-Komplettlösung zur Desktop-Virtualsierung komplett übernommen wurde. VDI-in-a-Box ist vor allem für die Nutzung durch kleinere und mittlere Unternehmen  (KMU) designed und wird nun das Portfolio der Citrix XenDesktop-Lösungen abrunden.

Vor allem kleinere und mittlere Unternehmen zeigen ein stark wachsendes Interesse, die Kosten für das Desktop-Management zu reduzieren und gleichzeitig die Sicherheit und Flexibilität für ihr Unternehmen zu vergrößern. Gartner Research hat gezeigt, dass das Hosting virtueller Desktops bei KMUs an 2. Stelle verantwortlich für für den Erwerb neuer Server in Europa und Nordamerika ist. Bisher haben KMUs aber wegen der befürcheten Komplexität und Kosten gezögert, VDI auszurollen – trotz des Drucks, immer mehr mit immer weniger IT-Mitteln machen zu müssen.

Die Lösung von Kaviza ist aber nicht einfach eine technisch verkleinerte Lösung eines für Großkunden konzipierten Produkts mit weniger Funktionalität und Möglichkeiten, sondern ein innovativer Ansatz, gerade für KMUs eine VDI-Lösung zu konzipieren, die kostengünstig zu implementieren, einfach und dennoch als Komplettlösungen den Bedürfnissen von KMUs genügt.

Kaviza VDI-in-a-Box

VDI-in-a-Box bietet KMUs alles, was diese brauchen, um VDI einzuführen. Diese Komplett-Lösung vereinfacht VDI durch eine innovative Architektur:

  • Kein separater Connection Broker
  • Kein Load Balancer
  • Kein Provisioning Server
  • Keine teuren gemeinsamen Netzwerkspeicher

Kaviza VDI-in-Box

  • lässt sich schnell installieren und einfach managen – Eine einzige virtuelle Appliance ermöglicht die Bereitstellung einer kompletten Produktionsumgebung von virtuellen Desktops in zwei Stunden oder weniger. Zusätzliche Server können ausgerollt und an das Netz in wenigen Minuten angeschlossen werden. Eine einfache Administrationsoberfläche macht Änderungen und Erweiterungen sehr einfach.
  • Durch die langjährig bewährte und ständig weiter optimierte Citrix HDX-Technologie können Kunden auch bei Kavizas VDI-in-a-Box mit hoher Performance auf zentrale Desktops zugreifen und komplette virtuelle Desktop-Funktionen über jedes Endgerät und Netzwerk bei geringen Anforderungen an Bandbreiten nutzen
  • Es können einfache, kostengünstige Infrastrukturen genutzt werden, um einen hohen Return on Investment zu erzielen. Die Grid-Architektur liefert eine hochverfügbare Lösung mit weniger Servern als herkömmliche VDI-Lösungen und ohne Shared Storage oder Management-Server.
  • Die offene Architektur unterstützt bereits Citrix XenServer und VMware ESX und in Kürze auch Microsoft Hyper-V in Kürze

Verfügbarkeit

Kunden können bisher VDI-in-a-Box über Kaviza-Händler erwerben. Ab 1. Juli 2011 können Kunden VDI-in-a-Box auch über Citrix Solution Advisor-Vertriebspartner erwerben.

Weitere Informationen

Weitere Informationen und kostenloser Download der VDI-in-a-Box-Demoumgebung über www.kaviza.com