Die Verlagerung von Geschäftsprozessen ins Internet und der Einsatz Storage-intensiver Inhalte wie Videos hat zu einem dramatischen Anstieg des Datenaufkommens geführt. Die Bereistellung dieser Informationen, nicht nur für performance-optimierte Corporate Networks, sondern auch für drahtlose öffentliche Netzwerke und mobile Endgeräte führt zur Notwendigkeit der Optimierung der Informations-Bereitstellung.

Das Wachstum strukturierter und unstrukturierte Daten erfordert, diese zu verwalten und zuverlässig bereitzustellen. Daher nutzen Unternehmen heute SQL-Datenbanken und die zugehörigen Daten-Management-Tools für die Bereitstellung der Informationen. Hier stellt sich relativ schnell die Frage der Skalierbarkeit. Ein traditioneller Ansatz zur Erhöhung der Verfügbarkeit und Leistung ist bei Scale-Up-Architekturen (wie Oracle RAC), die Erhöhung der Verarbeitungskapazität auf einer einzigen Datenbank-Instanz. Ein höheres Maß an Schutz (wie Disaster Recovery) und Rechenleistung kann durch Scale-Out-Architekturen erreicht werden. Hier gibt es allerdings einige Limitierungen hinsichtlich der Replikation, des Monitoring und Managements.

Optimal ist daher, Datenbanken auf unterschiedliche Server zu verteilen, diese zu load balancen und so Anfragen auf den jeweils am besten verfügbaren Server zu verteilen. – Eine Funktion, die ein moderner ADC für Web- und Application Server bietet: Der Datenverkehr wird auf der Basis der entsprechenden Inhalte einer Anfrage verteilt. Eingehende Anfragen werden zu den am besten geeigneten Backend-Server weitergeleitet, um so einen effizienten Lastausgleich zu erzielen.

NetScaler DataStream Technologie
Dazu muss allerdings gewährleistet sein, dass der  Applikations-Traffic interpretiert werden kann und SQL-und Datenbank-Protokolle wie Microsoft TDS vom ADC unterstützt werden. Citrix NetScaler DataStream bietet jetzt die Möglichkeit diesen Datenverkehr in Echtzeit zu analysieren und so entspr. Optimierungsmaßnahmen und Sicherheits-Richtlinien für Datenbanken wie Oracle MySQL and Microsoft SQL Server anzuwenden. NetScaler ermöglicht durch Offload datenintensiver Transaktionen und Verbindungen die CPU-Auslastung der Datenbank-Server zu reduzieren. Durch SQL Connection Multiplexing werden eingehende Anfragen auf NetScaler terminiert und konsolidiert, so dass weniger Verbindungen zum Server hergestellt werden müssen. Mit der Unterstützung des SQL-Protokolls können einerseits mittels Health Monitoring Datenbank-Server überwacht werden, andererseits erweiterte Load Balancing-Funktionen angewendet werden. In Kombination mit dem Global Server Load Balancing (GSLB) wird so eine ständige Verfügbarkeit von Datenbank-Resscourcen erreicht.

weitere Infos hier.